Der comepack Green Deal

Innovation und Nachhaltigkeit

Innovation und Nachhaltigkeit im Zeichen des
EU-Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft

Wir als comepack mit unserer nachhaltigen Philosophie unterstützen den European Green Deal und haben die entsprechenden Lösungen dafür. Mit unserer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft leisten wir einen entscheidenden Beitrag, komplexe Lieferketten nachhaltig zu gestalten und die Umwelt zu schonen. Unser Ziel ist es, durch unseren Beitrag eine klimafreundlichere Zukunft zu gestalten. Denn unser Engagement für innovatives Behältermanagement führt zu Einsparungen an Emissionen entlang der gesamten Lieferkette. Es unterstützt unsere Kunden dabei, Produkte zu schützen und CO2-Emissionen zu reduzieren.

Was ist der European Green Deal?

Der weltweite Ressourcenverbrauch wächst. Damit zukünftige Generationen genauso gut auf unserem blauen Planeten leben können, muss eine verantwortungsvolle Balance zwischen ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen erreicht werden. Unternehmen in ganz Europa definieren daher ihre jeweils eigenen Klimaneutralitätsziele und achten auf die Nachhaltigkeit Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Der European Green Deal der EU-Kommission ist eine politische Initiative der Europäischen Union. Die Initiative zielt darauf ab, die EU bis 2050 zur ersten klimaneutralen Region der Welt zu machen und definiert den „Maßnahmenplan Green Deal“.

Im Rahmen des European Green Deals plant die Europäische Union (EU) die Entkopplung des Wirtschaftswachstums von den damit verbundenen höheren Emissionen und Ressourcenverbrauches. Mit dem Green Deal möchte die EU bis 2050 klimaneutral werden und zugleich ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum fördern. Der Green Deal enthält eine Vielzahl von Maßnahmen und Zielen wie die Reduzierung von CO2-Emissionen, die Förderung erneuerbarer Energien, Verbesserungen der Energieeffizienz und die Umstellung auf kreislauforientierte Systeme für Produktion und Verbrauch. Die Kernelemente zur Erreichung dieser Ziele umfassen u. a. die Abfallvermeidung (z. B. von Produktionsabfällen), die Wiederverwendung mittels Kreislaufwirtschaft, das Recycling, die Forschung und Innovation sowie die Vermarktung von Sekundärrohstoffen.

Zur Reduktion von Müll liegt das Augenmerk auf der Einführung von Kreislaufwirtschaftssystemen. So sollen nach den neuen Verpackungsvorschriften alle Verpackungen auf dem EU-Markt bis 2030 wiederverwendbar oder recyclingfähig sein.

Den Green Deal in Ihr Unternehmen integrieren.

Den Green Deal in Ihr Unternehmen integrieren

Sicherlich haben Sie in Ihrem Unternehmen bereits Konzepte ausgearbeitet oder sind dabei, Lösungen für mehr Nachhaltigkeit zu definieren. Die Umsetzung und Einführung anspruchsvoller Umweltziele erfordert präzise Planung und zuverlässige Partnerschaften. Genau hier setzt comepack an.

Für mehr Nachhaltigkeit und Klimaneutralität unterstützen wir Sie mit der comepack Kreislaufwirtschaft und unseren nachhaltigen Behältermanagementlösungen. Wir helfen Ihnen bei der Erreichung Ihrer Nachhaltigkeits- und Klimaneutralitätsziele und stehen als verlässlicher Partner zur Seite, um Sie auf Ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaneutralität zu begleiten.

Mehr erfahren

Unsere Kreislaufwirtschaftslösungen ermöglichen nicht nur eine effiziente Ressourcennutzung, sondern tragen auch zur Reduzierung von negativen Umweltauswirkungen bei. Gleichzeitig unterstützen unsere nachhaltigen Behältermanagement-Lösungen Sie dabei, Ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Den Green Deal in Ihr Unternehmen integrieren.

Nachhaltigkeit im Fokus: Unternehmen setzen klare Ziele für eine grüne Zukunft

Die strategische Ausrichtung und die Nachhaltigkeitsziele zahlreicher Unternehmen sind klar definiert und decken dabei eine Vielzahl umfassender Bereiche ab:

  • Ab 2050 weltweit Netto-Null-CO2-Emissionen angestrebt
  • Bis zum Jahr 2030 100% des Stroms für die Produktion aus erneuerbaren Quellen beziehen
  • Den Fußabdruck der eingesetzten Rohstoffe und Verpackungen um 30% bis 2023 senken
  • Reduktion des Ressourcenverbrauchs (Wasser, Gas, Öl, Holz)
  • Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen
  • Gestaltung nachhaltiger Lieferketten
  • Reduzierung von Verpackungsabfällen
  • Umstieg auf umweltfreundliche Materialien
  • Förderung von Wiederverwendungsmöglichkeiten
  • Engagement für soziale Nachhaltigkeit
Unternehmen setzen klare Ziele für eine grüne Zukunft
Unternehmen setzen klare Ziele für eine grüne Zukunft
Nachhaltigkeitsziele als Schlüssel zur Zukunft

Nachhaltigkeitsziele als Schlüssel zur Zukunft

Die Implementierung nachhaltiger Zielsetzungen ist oftmals mit hohen Investitionen und Kosten verbunden. Sei es für den Erwerb umweltfreundlicher Technologien oder die Umstellung von Prozessen in der Produktion und Logistik. Nachhaltigkeitsziele erfordern eine langfristige Perspektive, um den Anforderungen im Hinblick auf Klimaneutralität und Generationenverantwortung Sorge zu tragen.

Doch neben den politischen Zielen steigen die Kundenerwartungen und Kundenanforderungen gerade in Bezug auf Nachhaltigkeit und Klimaneutralitätsziele. Kunden erwarten heute nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. Diesen Herausforderungen entsprechend und im Sinne des Green Deals entkoppeln viele Unternehmen Ihre Nachhaltigkeitsziele von den wirtschaftlichen Unternehmenszielen.

Mehr erfahren

Neben diesen Herausforderungen ist es oftmals ein Eingriff in die Komplexität der Logistik- sowie Produktionsprozesse. Im Hinblick auf die Komplexität von Lieferketten scheint es zunächst oft schwierig, nachhaltige Lösungen zu implementieren. Die Prinzipien einer Kreislaufwirtschaft müssen in allen Phasen einer Wertschöpfungskette berücksichtigt werden. Von der Konzeption über die Herstellung bis hin zum Verbraucher.

Nachhaltigkeitsziele als Schlüssel zur Zukunft

Herausforderungen und Lösungen: Die Einführung von Kreislaufwirtschaft und Behältermanagement in Unternehmen

Die Einführung einer Kreislaufwirtschaft und eines Behältermanagements in komplexen Lieferketten stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Viele stehen zu Anfang vor komplexen Fragestellungen:

  1. Welche Nachhaltigkeitsziele sind mit einer Kreislaufwirtschaft zu erreichen?
  2. Welche Verpackung soll ich für das Mehrwegsystem auswählen?
  3. Wie viele verschiedene Behältertypen brauche ich?
  4. Welche Innenverpackungen sind notwendig?
  5. Welche Faktoren sind für eine erfolgreiche Umstellung bezüglich Prozessparameter, Automatisierungsfähigkeit, Produktsicherheit und Digitalisierung
  6. Wer kann mich unterstützen und beraten?
  7. Wer verwaltet den Behälterkreislauf?
  8. Wie kann ich die Wiederverwendung der Mehrwegladungsträger (MTV) sicherstellen?
  9. Was muss getan werden, damit ich die Behälter nicht verliere (Schwund)?
  10. In der Finanzierung/Abrechnungslogik (Pfandsysteme): Welche Werte müssen definiert werden und welche Verfahren angewendet werden?
  11. Wird für das Behältermanagement eine Behältermanagement-Software benötigt oder nicht?
  12. Benötige ich für mein Behältermanagement ein Tracking?
Mehrweglösungen zeigen klare Vorteile gegenüber Einwegverpackungen.

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft mit comepack: Mehrweglösungen zeigen klare Vorteile gegenüber Einwegverpackungen

Eine Kreislaufwirtschaft stellt ein wirtschaftliches System dar, bei dem Ressourcen, Produkte und Materialien maximal effizient genutzt werden. Dabei werden in einer Kreislaufwirtschaft Produkte, Materialien und Ressourcen wiederverwendet, repariert und aufgewertet, anstatt sie nach einmaligem Gebrauch zu entsorgen. Dies schützt kostbare Ressourcen und Rohstoffe wie Holz und Wasser:

Mehr erfahren

Im Rahmen eines durch comepack integrierten Behältermanagements ist im direkten Vergleich die Mehrweglösung (MTV) von comepack um 49,91 % besser als die “etablierte” Einweglösung.

Im Hinblick auf den Wasserverbrauch ist der Einsatz von MTV um 88% sparsamer als mit Einwegverpackungen. Dies ist auf den hohen Wasserverbrauch für die Herstellung der Pappe zurückzuführen.

Auch der Ölverbrauch ist bei den MTV im laufenden Behältermanagement 43% . Zudem hat die Mehrweglösung weitere Vorteile wie die Transportsicherheit, Automatisierbarkeit und der Digitalisierung von Prozessen und Produkten.

Mehrweglösungen zeigen klare Vorteile gegenüber Einwegverpackungen.

Die Grundprinzipien
der comepack-Kreislaufwirtschaft

Abfallvermeidung

Effiziente Ressourcennutzung und die Reduzierung von Einwegverpackungen, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Wiederverwendung

Anstatt Einwegprodukte zu verwenden, setzt die Wiederverwendung auf den fortgesetzten Einsatz von Produkten und Verpackungen.

Reparatur

Anstelle von Produkten nach dem ersten Gebrauch zu entsorgen, streben wir durch Reparaturen eine Verlängerung der Produktlebensdauer an.

Recycling

Das fachgerechte Recycling von nicht mehr verwendbaren Behältern ermöglicht die Gewinnung von wertvollen Sekundärrohstoffen.

Unser Ansatz – Die comepack Kreislaufwirtschaft

Seit über 30 Jahren gestaltet comepack nachhaltige Mehrwegsysteme im Rahmen einer effektiven Kreislaufwirtschaft. In einem nachhaltigen Mehrwegsystem werden Verpackungen durch den Einsatz eines effizienten Behältermanagements kontinuierlich wiederverwendet.

comepack unterstützt Sie bei der Auswahl der richtigen Mehrwegtransportverpackung (MTV) und entwickelt individuelle Lösungspakete basierend auf Ihren bisherigen Verpackungslösungen. Unsere Lösungen umfassen beispielsweise die Beratung für die Auswahl der richtigen Ladungsträger und die Kalkulation der richtigen Poolgröße für Ihre Kreislaufwirtschaft. Hierbei werden Ihre Anforderungen auf die Prozessvereinbarkeit, Automatisierungsfähigkeit und Produktsicherheit berücksichtigt.

Die Behältermanagement-Software von comepack bietet umfassende Digitalisierungsmöglichkeiten, wobei Ladungsträger gleichzeitig als Informationsträger fungieren.

In unserer Out-of-the-Box Beratung analysieren und identifizieren wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Potenziale. Wir begleiten Sie bei der anschließenden Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft innerhalb Ihres Unternehmens und Ihrer Lieferkette. Während der darauffolgenden Zusammenarbeit stehen wir Ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite. Zugleich lassen sich über die Einführung einer Kreislaufwirtschaft Prozesse innerhalb Ihrer Wertschöpfungskette digitalisieren. Denn mittels unserer Digitalisierungslösungen im Rahmen unseres innovativen Behältermanagements steuern wir Ihr Kreislaufwirtschaftssystem. Unser Anspruch ist es, dass immer der richtige Ladungsträger zur richtigen Zeit am richtigen Ort beim jeweiligen Nutzer zur Verwendung bereitsteht.

Kreislaufwirtschaft für nachhaltige Mehrwegverpackungen und MTV-Recycling

Im Rahmen der Wiederverwendung werden die Mehrwegverpackungen nach jedem Umlauf kontrolliert, aufbereitet und mit unserer nachhaltigen Behälterreinigung gereinigt. So können Behälterpools über Jahrzehnte innerhalb einer effizienten Kreislaufwirtschaft genutzt werden.

Sollte ein MTV nicht mehr verwendet werden können, kümmern wir uns um ein fachgerechtes Recycling. Auf diese Weise wird der MTV in wertvolles Rohstoffgranulat umgewandelt und kann beispielsweise zur Produktion eines neuen MTV im Rahmen der Kreislaufwirtschaft genutzt werden.

Unsere sorgfältige Pflege der Behälter sorgt für eine sofortige Einsatzbereitschaft in Ihren Firmeninternen Strukturen
Unsere sorgfältige Pflege der Behälter sorgt für eine sofortige Einsatzbereitschaft in Ihren Firmeninternen Strukturen

Ihre Vorteile mit den
comepack Logistik Lösungen

CO2-Emissionen reduzieren

EU-Kreislaufwirtschaft 2050

Verpackungsabfälle vermeiden

Nachhaltige Verpackungslösungen