Für mehr Transparenz – comepack investiert in Sensortechnik

Hirschberg, Juni 2021

Seit knapp 8 Wochen ist ein Sensorsteuergerät von SenseING im Behältermanagement bei comepack aktiv, das im Kundenkreislauf eingesetzt wird. Ziel dieser innovativen Technologie ist es, Daten über die Transporte, Onsite und Offsite, von den Werksgeländen zu erhalten. Zudem werden Daten zur Identifizierung von Abweichungen innerhalb des Anwendungsprozesses als sogenannte Events erfasst und abgebildet.
Das modulare Sensorsteuergerät zeichnet hierzu zuverlässig Klima- und Positionsdaten auf. Als klimabezogene Daten werden u.a. Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie deren Abhängigkeit übermittelt. Der Fokus liegt dabei auf der Identifizierung möglicher Feuchtigkeitseintritte in die Mehrwegtransportverpackung (MTV), die als Events im Tracking angezeigt werden.

Während der bisherigen Testlaufzeit hat comepack bereits einige spannende Erkenntnisse gewonnen und mehr Transparenz über die Prozesse erhalten. Basierend darauf lassen sich Optimierungspotentiale aufzeigen, belegen und umsetzen, was eine Steigerung der Effizienz und Effektivität in den kundenbezogenen Abläufen des Behältermanagements zur Folge hat.

Abb. Temperatur und Feuchtigkeit, inkl. Events
Abb. Temperatur und Luftfeuchtigkeit, inkl. Events

Im nächsten Schritt werden u.a. auf den Transportwegen Daten über die Behälter im Vollgut erhoben.

comepack erfasst somit über den vollständigen Behälterloop Daten und sorgt dadurch für mehr Prozesssicherheit, Transparenz und Sicherheit für die Qualität Ihrer Produkte.

Informieren Sie sich bei uns unter info@comepack.com über die Möglichkeiten, die ein sensorbasiertes Behältermanagement für Ihr Unternehmen bietet!